Der 1. DSPC bei Facebook:

1. DSPC Facebook Fanpage

     Wir sind Mitglied im:

VDH

FCI



   Shar Pei Liste für unsere Mitglieder:

Join Yahoo! Group DSPC Verein

Veröffentlichung relevanter Beschlüsse

des Vorstands - der Zuchtkommission

Spesen

                                                                                                                                                                        

Vorstandsbeschluß 22.11.2018

Ausgaben, welche die Höhe von 50,00 € überschreiten, ist der Vorstand im Vorfeld zu informieren, dieser entscheidet dann über die Genehmigung der Zahlung.

Gesundheitskaution

Stand Sept 2018

Die Züchtertagung hat sich am 20.2.05 dafür ausgesprochen:

Dass eine Gesundheitskaution von 150.- Euro durch den Züchter von den Welpenkäufern einbehalten und an die Zuchtleitung weitergegeben wird. Diese wird, abzüglich der Auswertungskosten, zurück bezahlt, wenn der Hund nach einem Jahr HD/ED geröntgt wurde.

Die Züchtertagung hat am 4.2.07 konkretisiert: - veröffentlicht BZ 66

Einstimmig angenommen wurde, nur Hunde, die ins Ausland verkauft werden, sind von der Kaution befreit.

Die Züchter müssen die Kaution nach spätestens 6 Monaten zahlen, falls ein Hund bis dahin noch nicht verkauft sein sollte. Auch für Hunde, die der Züchter behält, ist eine Kaution zu entrichten.

Die Zuchtkommission hat am 2.9.09 beschlossen:

Falls ein Hund, für den Kaution bezahlt wurde, in den ersten 18 Lebensmonaten verstirbt oder so erkrankt, dass er nicht ohne Risiko sediert werden kann, bekommt der Besitzer die ganze Kaution auf Antrag zurück erstattet. Beides muss durch ärztliche Bescheide bestätigt sein. Bei Antragsstellung darf der Hund nicht älter als 19 Monate sein. Wurde der Hund schon geröntgt, wird nur der übliche Betrag erstattet.

Die Züchtertagung hat sich am 19.1.14 dafür ausgesprochen:

Der Kaufvertrag der Züchter des 1.DSPC muss enthalten, dass Daten (Name und Anschrift) der Käufer an die Zuchtleitung weitergegeben werden dürfen.

Begründung: Die Zuchtleitung benötigt die Daten für die Anschreiben an die Käufer hinsichtlich der röntgenologischen Untersuchungen der Junghunde. Dafür haben die Käufer ja die Kaution bezahlt.

 

 Züchterversammlung

Der Vorstand hat beschlossen.

Bei zweimaligem unentschuldigtem Fehlen der Züchter und Deckrüdenbesitzer an der Züchtertagung zahlen diese die fünffachen Gebühren und der Deckrüde wird aus der Deckrüdenliste in der BZ so lange gelöscht, bis sein Besitzer an dieser Fortbildung wieder teilgenommen hat. Nichtmitglieder zahlen die dreifachen Gebühren. (siehe BZ)

Zusatz 9.11.18 Züchter und Deckrüdenbesitzer welche 2 x unentschuldigt der Züchterversammlung fern bleiben, werden von der Veröffentlichung auf der Homepage in der Deckrüden oder Züchterliste ausgeschlossen.

 

Hinweise zur Zuchtzulassung

Die Zuchtkommission hat am 30.11.03 beschlossen:

Bei einer Zuchtzulassungsprüfung gibt es für einen Hund, dem 2 Zähne fehlen, die Auflage, mit einem vollzahnigen Hund zu verpaaren, wobei ein fehlender P1  nicht berücksichtigt wird.

„Weite Schere“ ist der Abstand zwischen oberen und unteren Incisivi maximal die Unterlippendicke, wobei kein Caninusengstand sein darf. Diese Hunde bekommen auch eine Auflage. Rückbiß ist ein größerer Abstand, diese Hunde werden nicht zur Zucht zugelassen.